Berlin Art@Site www.artatsite.com Christophe Girot Sinkende Mauer
Artist:

Christophe Girot

Title:

Sinkende Mauer

Year:
1997
Adress:
Invalidenstrasse 42
Website:
www.berliner-stadtplan.com:
Dort wo einst die Gnadenkirche auf dem Invalidenpark stand, steht heute die Sinkende Mauer von Christophe Girot, eine begehbare Skulptur, die den Fall der Mauer symbolisieren soll. Die 7 m hohe Mauer, die aus einem Brunnen hervorragt wird immer niedriger und verschwindet schliesslich im Boden.

www.berlin.de:
The sculpture fountain “Sinkende Mauer” (Sinking Wall) was installed in 1997 when Invalidenpark was restored to its former status as a public park. As the centerpiece of the square, it recalls not only the Church of Mercy torn down in 1967, but also the “disappearance” of the walls that bordered on West Berlin. The sculpture fountain was designed by Christophe Girot.

www.wikipedia.org:
Von 1992 bis 1997 erhielt die heute von Ministerien gesäumte Freifläche eine neue Gestalt als Übergang zwischen Park und städtischem Platz nach dem Entwurf des französischen Landschaftsarchitektur­büros Atelier Phusis mit Christophe Girot. An der Nordseite gibt es einen alten Baumbestand, während sich nach Süden eine Rasenfläche erstreckt, die schließlich in eine Granitpflasterung übergeht. In der Rasenfläche befindet sich ein Bassin, in dessen Mitte eine schmale, begehbare Granitskulptur (Versunkene Mauer) aus dem Wasser ragt. Girot deutet sie als „Spur in die Zukunft“. Sie soll an die ehemals dort stehende, im Zweiten Weltkrieg zerstörte Gnadenkirche sowie an die ehemalige Berliner Mauer ganz in der Nähe erinnern. Der Berliner Senat bezeichnet das Wasserkunstwerk als Sinkende Mauer, früher auch Mauerbrunnen oder Invalidenbrunnen.
Die Wasseranlage ist in der Anfangseinstellung des Films Brüno von Sacha Baron Cohen zu sehen und soll dort zeigen, dass sich Brüno in Wien befindet.
Translation:
www.wikipedia.org:
From 1992 to 1997, the today of ministries-lined open space took on a new shape as the Transition between the Park and the urban space according to the design of the French landscape architecture office Atelier Phusis with Christophe Girot. On the North side there is an old stock of trees, while to the South, a green lawn area, which eventually passes into a granite paving. In the lawn, a swimming pool, in the middle of a narrow, walk-in granite sculpture (Sunken wall) protrudes from the water. Girot, interprets them as a "track to the future". You should remember the formerly standing there, in the Second world war destroyed the Church of mercy, as well as to the former Berlin wall in the vicinity. The Berlin Senate and referred to the water is a work of art as a Falling wall, formerly a wall fountain, or disability fountain.
The water system is seen in the initial setting of the film Brüno of Sacha Baron Cohen and is there to show that Brüno is located in Vienna.