Art@Site www.artatsite.com Karl-Henning Seemann Entfaltung der Stadt Bochum
Artist:

Karl-Henning Seemann

Title:

Entfaltung der Stadt

Year:
1996
Adress:
Massenbergstrasse
Website:
Something like optimism
A packet expands and becomes a statue.
The material can’t be more straightforward; I think it’s jute. It is repaired by a squared piece. The material shows that there have been hard times; light is falling throught a few holes.
The expansion refers to optimism, I think. The simple and rugged material makes me wonder whether the artist beliefs in the viability of the optimism.
By Theo, www.artatsite.com

Vertaling
Iets van optimisme
Een pakketje vouwt uit en wordt ineens een standbeeld.
Het materiaal kan niet veel eenvoudiger; dit lijkt mij jute. Het is met een vierkant lapje gerepareerd. Aan het materiaal is te zien dat er zware tijden zijn geweest; er valt licht door een aantal gaten.
Het uitvouwen van het pakketje is volgens mij optimistisch bedoeld. Bij het zien van het verweerde materiaal, vraag ik mij af in hoeverre de kunstenaar gelooft in de houdbaarheid van het optimisme.
Door Theo, www.artatsite.com

www.welt-der-form.net:
Einem Bildbogen gleich fächert die Skulptur auf ihrer Vorderseite Szenen der Bochumer Wirtschafts- und Kulturgeschichte auf. Die Rückseite widmet sich dem Krieg und der Zerstörung.
Karl-Henning Seemann, *1934 Wismar, lebt und arbeitet in Löchgau / Baden-Württemberg.
Entfaltung der Stadt, 1996-1998.
Bronze, ca. 3.50 m hoch.
Standort: Massenbergstrasse, vor der Sparkasse, 1999 aufgestellt. Gestiftet von der Stiftung der Sparkasse Bochum zur Förderung von Kultur und Wissenschaft.

www.khseemann.de:
Karl-Henning Seemann: „Es geht mir bei meiner Arbeit immer ums Ganze, um die Synthese von Gegensätzlichem: Dynamik und Statik in Volumen und Raum, Rhythmus der Form in der Fern- und Nahwirkung, Freiheit der Kunst in der Bindung an eine Aufgabe – je stärker das eine, umso grösser das andere. Und immer wieder geht es mir um die Frage, wie ich Bewegung, die vierte Dimension der Zeit, in die schwerkraftgebundene Kunst der Bildhauerei umsetzen kann, ohne dass die Skulptur zur Pose erstarrt.“

www.artibeau.de:
Die „Entfaltung der Stadt“ zeigt in Form eines aufsteigenden, leporelloartig längs und quer zusammengelegten Bilderbogens Szenen aus der Bochumer Stadtgeschichte, wobei der Künstler die Entwicklung von Industrie und Wirtschaft, von Kunst und Kultur sowie der Wissenschaften reliefartig oder plastisch modellierte. Dem rasanten Emporstreben der Stadt auf der Vorder- steht der menschliche Absturz durch Bombenkrieg, Zerstörung, stürzende Trümmer und Menschen auf der Rückseite gegenüber.
Sein Credo als Bildhauer:
Bei bildhauerischen Aufgaben, z.B. im öffentlichen Raum, kommt es auf alles an, und auf alles zugleich. Der grosse räumliche Zusammenhang mit der Architektur, dem Städtebau oder der Landschaft muss aus allen Richtungen so zwingend hergestellt sein, dass die plastische Arbeit aus keiner Sicht schwimmt, beliebig herumsteht oder ohne Schaden verändert werden könnte; sie muss aus grosser Entfernung als klares Zeichen wirken und darf beim Näherkommen nicht an Spannung verlieren... Das gleiche gilt für das Umschreiten der Plastik. Sie sollte nicht nur eine Schokoladenseite haben, sondern von allen Seiten Neues bereit halten und aus der nächsten Nähe im Detail immer noch nicht Langeweile verbreiten. Sie sollte ihren inneren Rhythmus auf den Betrachter übertragen, wenn er sie umschreitet. Ihr Thema sollte etwas mit ihrem Standort zu tun haben. Sie sollte in ihrer Form identisch mit ihrer Botschaft sein.
Obwohl auf den ersten Blick keinerlei Ähnlichkeit besteht, weist die Skulptur erstaunliche formale und thematische Parallelen zu Albert Vardanyans „pulsar“ an der Christuskirche in Linden auf.

www.wikipedia.org:
Karl-Henning Seemann (* 13. März 1934 in Wismar) ist ein deutscher Bildhauer und Zeichner, der insbesondere durch seine Skulpturen und Brunnen im öffentlichen Raum bekannt wurde.